Babysitterkurs in Thalwil

Einmal im Jahr organisiert der Elternverein in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) einen Babysitterkurs in Thalwil. Dabei können Mädchen und Jungen zwischen 13 und 16 Jahren in einem zweitägigen Kurs die Grundlagen des Kinderhütens erlernen. Nach erfolgreicher Teilnahme können sich die Jugendlichen auf unsere Babysitterliste setzen lassen.

Babysittervermittlung

Unsere Mitglieder erhalten auf Wunsch kostenlos eine aktuelle Babysitter-Liste. Nichtmitglieder können die Liste für CHF 20 bestellen. Jugendliche, die einen Babysitterkurs absolviert haben, sind mit der Angabe der Verfügbarkeit, der Sprachkenntnisse usw. aufgeführt.

Bitte wenden Sie sich an Frau Barbara Bürge,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Checkliste für Eltern

  • Kümmern Sie sich rechtzeitig um einen Babysitter und laden Sie die Person vor dem ersten Einsatz ein, sich in Ihrer Familie vorzustellen.
  • Drängen Sie Jugendliche nicht dazu, Ihr Babysitter-Angebot anzunehmen.
  • Wählen Sie beim ersten Babysitter-Termin möglichst eine Aktivität, bei welcher Sie entweder im Haus anwesend sind, oder aber telefonisch gut zu erreichen und notfalls auch schnell wieder zu Hause sind.
  • Sie als Eltern sind dafür verantwortlich, dass ein Babysitter abends oder nachts sicher nach Hause kommt.

Bevor Sie weggehen und Ihr(e) Kind(er) dem Babysitter überlassen, gilt es, die nötigen Informationen und Abmachungen nicht zu vergessen.

  • Die Telefonnummer anzugeben, unter der Sie während der Abwesenheit zu erreichen sind.
  • Die Telefonnummer für Notfälle zu hinterlassen z.B. Arzt / Notarzt Feuerwehr nahestehende Verwandte / Bekannte
  • Den Tages- / Abendablauf und wichtige Angewohnheiten der Kinder zu besprechen wie z.B. Essen / Trinken: Wann bekommt ein Kind was?
  • Spielen: bevorzugtes Spielmaterial Schlafenszeiten Einschlafritual: Nuggi, Schlaftuch, Geschichte...?
  • Spezielle Wörter eines Kindes für wichtige Dinge zu klären, worin ein Kind Hilfe braucht und was es bereits selber machen kann.
  • Hinweise zu geben, wo wichtige Utensilien zu finden sind, wie z.B. (Nacht-)Kleidung, Ersatzkleider, Windeln, Pflegemittel Nahrung, Flaschen, Flaschenwärmer, Nuggi, Kleider für draussen, Kinderwage.
  • Zu regeln, was die Babysitterin im Haus beanspruchen und tun darf, z.B. Fernseher, Stereoanlage, Bibliothek, Esswaren, Getränke, Telefonieren etc.
  • Die ungefähre Rückkehrzeit anzugeben (und diese auch einzuhalten).

Besprechen Sie auftauchende Unstimmigkeiten immer sofort und direkt. Geben Sie dem Babysitter in Ruhe und mit Verständnis eine Chance zu lernen. Sie/er wird sich bemühen, gut mit Ihrer Familie auszukommen.

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen, ob positiv oder negativ. Damit helfen Sie uns, die Vermittlungstätigkeit zu verbessern.

 

Werden Sie Mitglied

Melden Sie sich hier an